Welle

Oceania Cruises Kreuzfahrten: Luxus wie es Ihnen passt!


Die amerikanische Reederei Oceania Cruises ist einer der maßgebenden Anbieter für Luxuskreuzfahrten. Die SirenaInsigniaNautica und Regatta bilden die Regatta Klasse. Diese baugleichen Schiffe verfügen über eine hervorragende Ausstattung. So stehen den rund 700 anspruchsvollen Passagieren vier Restaurants, acht Bars und Lounges sowie Läden, Fotogalerie, Casino, Bibliothek und Internetcafé zur Verfügung. Neben dem Pool und den Whirlpools können sich Sportbegeisterte im Fitnesscenter austoben oder im Spa und Beautysalon die Seele baumeln lassen. Die etwas größeren Schiffe der Oceania-Klasse, die Marina und Riviera bieten rund 1.250 Gästen Platz. Bei Oceania Cruises sind die Kabinen freundlich und komfortabel eingerichtet, das ausgezeichnete Essen wird in einer offenen Sitzung in legerer Kleidung eingenommen. Die 400 bis 800 Crew-Mitglieder überzeugen Sie durch einen exzellenten Service – eben typisch Oceania Cruises!

Aktuelle Kreuzfahrtangebote

Impressionen
Impressionen
Oceania Cruises
Reisen mit exklusiven Extras
Februar 2025 - April 2026
z. B. 12 Nächte ab/bis Miami, Florida
Innen
ab 4.709,-
Außen
ab 5.309,-
Balkon
ab 4.009,-
Impressionen
Impressionen
Oceania Vista
Abenteuerreise rund ums Kap Horn
03.02. - 21.02.2026
18 Nächte Buenos Aires-Callao (Lima)
Innen
Außen
Balkon
ab 5.449,-
Impressionen
Impressionen
Oceania Sirena
Majestätisches Südostasien
11.03. - 31.03.2026
20 Nächte Mumbai (Bombay)-Singapur
Innen
ab 6.599,-
Außen
ab 7.439,-
Balkon
ab 9.949,-
Impressionen
Impressionen
Oceania Cruises
Großer Upgrade SALE!
September 2024 - November 2025
z. B. 6 Nächte ab/bis Singapur
Innen
ab 1.779,-
Außen
ab 1.779,-
Balkon
ab 2.019,-
Impressionen
Impressionen
Oceania Vista
Lernen Sie den Neubau kennen!
Juni 2024 - Juli 2026
z. B. 7 Nächte ab/bis Miami, Florida
Innen
Außen
Balkon
ab 2.759,-
Impressionen
Impressionen
Insignia
Britische Inseln, Kanada & Neuengland und Transatlantik
17.08. - 01.09.2024
15 Nächte Tilbury (London), England-New York
Innen
ab 4.789,-
Außen
ab 5.259,-
Balkon
ab 6.739,-
Impressionen
Impressionen
Oceania Cruises
Asien & Afrika
09.03. & 19.05.2025
z. B. 13 Nächte Singapur-Hongkong
Innen
ab 4.899,-
Außen
ab 5.699,-
Balkon
ab 6.499,-
Impressionen
Impressionen
Oceania Allura
Highlight-Reisen deutschsprachig begleitet
Oktober 2024 - Dezember 2025
z. B. 14 Nächte Miami, Florida-Callao (Lima)
Innen
ab 3.589,-
Außen
ab 4.019,-
Balkon
ab 4.239,-
Impressionen
Impressionen
Oceania Cruises
Asien, Indischer Ozean, Amazonas inkl. Extras!
April 2025 - April 2026
z. B. 14 Nächte Benoa, Bali-Singapur
Innen
ab 4.709,-
Außen
ab 5.309,-
Balkon
ab 7.129,-

Alle Schiffe, Routen und Preise.

Filter
Filter
Oceania Cruises
586 Routen, 599 Reisen
10 Nächte  Malta, Griechenland, Türkei
88 %
Civitavecchia (Rom) - Triest
88 %
Termine verfügbar:
17.06.24
Gewählter Termin:
17.06.2024 - 27.06.2024
Datum ab Preis Innenkabine Außenkabine Balkonkabine
20 Nächte  Griechenland, Türkei, Zypern
88 %
Civitavecchia (Rom) - Piräus (Athen)
88 %
Termine verfügbar:
17.06.24
Gewählter Termin:
17.06.2024 - 07.07.2024
Datum ab Preis Innenkabine Außenkabine Balkonkabine
10 Nächte  Griechenland, Kroatien, Montenegro
100 %
Istanbul - Triest
100 %
Termine verfügbar:
19.06.24
Gewählter Termin:
19.06.2024 - 29.06.2024
Datum ab Preis Innenkabine Außenkabine Balkonkabine
22 Nächte  Griechenland, Kroatien, Italien
100 %
Istanbul - Barcelona
100 %
Termine verfügbar:
19.06.24
Gewählter Termin:
19.06.2024 - 11.07.2024
Datum ab Preis Innenkabine Außenkabine Balkonkabine
7 Nächte  Washington, Alaska, British Columbia
94 %
Seattle, Washington - Seattle, Washington
94 %
Termine verfügbar:
21.06.24
Gewählter Termin:
21.06.2024 - 28.06.2024
Datum ab Preis Innenkabine Außenkabine Balkonkabine
12 Nächte  Frankreich, England, Irland
90 %
Amsterdam - Oslo
90 %
Termine verfügbar:
24.06.24
Gewählter Termin:
24.06.2024 - 06.07.2024
Datum ab Preis Innenkabine Außenkabine Balkonkabine
18 Nächte  Spanien, Frankreich, Azoren
Lissabon - New York
Termine verfügbar:
24.06.24
Gewählter Termin:
24.06.2024 - 12.07.2024
Datum ab Preis Innenkabine Außenkabine Balkonkabine
22 Nächte  Frankreich, Irland, Norwegen
90 %
Amsterdam - Southampton, England
90 %
Termine verfügbar:
24.06.24
Gewählter Termin:
24.06.2024 - 16.07.2024
Datum ab Preis Innenkabine Außenkabine Balkonkabine
12 Nächte  Norwegen, Schottland, Dänemark
85 %
Kopenhagen - Reykjavik
85 %
Termine verfügbar:
25.06.24
Gewählter Termin:
25.06.2024 - 07.07.2024
Datum ab Preis Innenkabine Außenkabine Balkonkabine
20 Nächte  Zypern, Griechenland, Türkei
88 %
Triest - Istanbul
88 %
Termine verfügbar:
27.06.24
Gewählter Termin:
27.06.2024 - 17.07.2024
Datum ab Preis Innenkabine Außenkabine Balkonkabine
Unsere Steuerräder
Es gibt keine weltweit gültigen Kriterien, nach denen Kreuzfahrt Schiffe bewertet werden. Unsere Bewertungen setzen sich zusammen aus den Meinungen unserer Kunden, Empfehlungen der Reedereien und subjektiven Einschätzungen unserer Kreuzfahrt Spezialisten – schließlich kennt unser Team viele Schiffe persönlich!
  • Baujahr
    2025
  • Passagiere
    1.200
  • Schiffslänge
    241
  • Tonnage
    68.000 BRT
  • Decks
    16
 
  • Baujahr
    1998 / 2018
  • Passagiere
    684
  • Schiffslänge
    181,00
  • Tonnage
    30.277 BRT
  • Decks
    11
 
  • Baujahr
    2011 / 2024
  • Passagiere
    1.238
  • Schiffslänge
    239,24
  • Tonnage
    66.084 BRT
  • Decks
    16
 
  • Baujahr
    2000 / 2022
  • Passagiere
    684
  • Schiffslänge
    181,00
  • Tonnage
    30.277 BRT
  • Decks
    11
 
  • Baujahr
    1998 / 2019
  • Passagiere
    684
  • Schiffslänge
    181,00
  • Tonnage
    30.277 BRT
  • Decks
    11
 
  • Baujahr
    Regatta: 1998, Marina: 2011 / Regatta: 2022, Marina: 2021
  • Passagiere
    684 (Regatta) / 1.238 (Marina)
  • Schiffslänge
    181,00 (Regatta) / 239,24 (Marina)
  • Tonnage
    Regatta: 30.277, Marina: 66.084 BRT
  • Decks
    11 (Regatta) / 16 (Marina)
 
  • Baujahr
    2012 / 2022
  • Passagiere
    1.238
  • Schiffslänge
    239,24
  • Tonnage
    66.084 BRT
  • Decks
    16
 
  • Baujahr
    1999 / 2019
  • Passagiere
    648
  • Schiffslänge
    181,00
  • Tonnage
    30.277 BRT
  • Decks
    11
 
  • Baujahr
    2023
  • Passagiere
    1.200
  • Schiffslänge
    241
  • Tonnage
    67.000 BRT
  • Decks
    15
 
Schiff Baujahr/Renovierung
Allura 2023
Insignia 1998 / 2018
Marina 2011 / 2024
Nautica 2000 / 2022
Regatta 1998 / 2019
Regatta & Marina Regatta: 1998, Marina: 2011 / Regatta: 2022, Marina: 2021
Riviera 2012 / 2022
Sirena 1999 / 2019
Vista 2023
Schiff Passagiere
Allura 1.200
Insignia 684
Marina 1.238
Nautica 684
Regatta 684
Regatta & Marina 684 (Regatta) / 1.238 (Marina)
Riviera 1.238
Sirena 648
Vista 1.200
Schiff Geschwindigkeit
Allura 20 Knoten
Insignia 18 Knoten
Marina 20 Knoten
Nautica 18 Knoten
Regatta 18 Knoten
Regatta & Marina 18 Knoten
Riviera 20 Knoten
Sirena 18 Knoten
Vista 20 Knoten

Gesamtbewertung der Kreuzfahrtschiffe

4.5 / 5 (231)

Bewertung der Schiffe

Datum Kabine Alter Bewertung Fazit Weiterempfehlung
04.06.2024 suite 65-70
Phantastische Küche, schwierig für ... weiterlesen... Ja
23.05.2024 balkon 65-70
Sehr erfreuliche ... weiterlesen... Ja
22.05.2024 balkon 60-65
Immer wieder ... weiterlesen... Ja
06.05.2024 balkon 70
Bewertung insgesamt leider nur ... weiterlesen... Nein
28.02.2024 balkon 50-55
Eine fantastische ... weiterlesen... Ja


Lässiger Luxus mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Reederei: Sieben Schiffe mit First-Class-Service

Die amerikanische Interpretation der Luxuskreuzfahrten

Wer mit gehobenen Ansprüchen auf die Suche nach der passenden Reederei für eine klassische Luxuskreuzfahrt geht, landet – zumindest auf dem deutschen Markt – schnell bei Hapag-Lloyd Cruises, oder auch bei Cunard. Oceania Cruises gilt unter Kennern als heißer Insider. Und das absolut zu Recht, wenn das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auf ganzer Linie. Sie schwelgen und verreisen in absolutem Luxus und das zu sehr attraktiven Preisen. So ist die im Jahr 2002 gegründete Reederei – die seit 2014 wie die Luxus-Reederei Regent Seven Seas Cruises zur Norwegian Cruise Line gehört – für alle, die mit der Bordsprache Englisch kein Problem haben, noch ein echter Geheimtipp. Mit den zwischen 1998 und 2001 gebauten Schwesterschiffen der sogenannten Regatta-Klasse (R-Klasse), Insignia, Regatta, Nautica und dem Neuzugang Sirena, der im Frühjahr 2016 nach einem umfassendem Umbau als jüngstes Flottenmitglied zu Oceania Cruises gestoßen ist, und den beiden zwischen 2011 und 2012 in Dienst gestellten Schwesterschiffen Marina und Riviera der sogenannten Oceania-Klasse (O-Klasse) ist die amerikanische Reederei bestens aufgestellt. Die Schiffe der Regatta-Klasse bieten enorm viel Platz für jeweils 684 Passagiere, die der O-Klasse für jeweils 1.250.


Vista – das neueste Schiff der Flotte ab 2023

Oceania Cruises hat beim Bau des brandneuen Flaggschiffs keine Kosten und Mühen gescheut. Die 241 Meter lange Vista, die ab 2023 erstmals in See sticht, ist das erste Schiff der Allure-Klasse (A-Klasse). Kleiner Sneak Peek gefällig? Ein Blick hinter die Türen der verschiedenen Wohnräume, die alle übrigens über eine Veranda verfügen, lassen einen staunend zurück. Ob üppige Badezimmer mit Regenduschen und Markenpflegeprodukten wie BVLGARI, die Verwendung hochklassiger Materialien bei Polstern, Möbeln, Hardware wie Türgriffe, Dekor, Kunstgegenstände oder Elektronik: Oceania Cruises setzt seine zeitlos luxuriöse Serie unbeirrt fort. Gleichzeitig erhöhte die Reederei den Komfort in den Penthouses und Suiten, die durch ein noch größeres Raumangebot beeindrucken. Auf der Vista führt Oceania Cruises speziell für Alleinreisende die neue Kategorie Concierge Verandakabine ein, die unter anderem exklusiven Zugang zur privaten Concierge Lounge, erweiterten Kabinen- oder Wäscheservice umfasst.

Die weiteren Eckdaten: Der Neuzugang verfügt über 15 Decks (davon 11 Passagierdecks), 67.000 BRT und bietet Platz für 1.200 Passagiere. Die 800-köpfige Besatzung garantiert ein Crew-Gäste-Verhältnis von 1:1,5 und das bedeutet nichts anderes als absolut persönlichen Service und vor allem eine exklusiv familiäre Atmosphäre an Bord. Hier wird wahrlich jeder Gast mit Namen angesprochen und verabschiedet.

Die Unterhaltung lässt ebenfalls nicht im Stich. Oceania Cruises setzt weiterhin auf hochwertiges und vor allem nachhaltiges Programm, von dem Gäste noch zu Hause zehren werden. Ob vielfältige Kunst- oder Koch-Workshops, Gambling im Casino, interessante Vorträge von Gastsprechern, die vor Landausflügen über die Kultur und geographische Besonderheiten der jeweiligen Destination informieren oder Musical-Shows sowie Live-Musik: das Angebot trifft den Geschmack eines jeden Gastes. Wellnesstreatments im Aquamar Spa oder reichlich Möglichkeiten, um Sport zu treiben (beispielsweise Schwimmen im Pool oder diverse Kurse im Fitnesscenter) sind ebenfalls selbstredend auf der Vista vertreten.

Die Marina – hochwertiges Design auf hoher See

Die Insignia, Regatta, Nautica und Sirena der R-Klasse sind richtige Persönlichkeiten. Erlesene Teakhölzer liegen auf den Außendecks ebenso wie auf den Balkonen und vermitteln Luxus und maritimes Flair. Die neoklassizistische Lobby, das Spezialitätenrestaurant Toscana mit einzigartigem toskanischem Charme und liebevollen Details wie edelstes Versace Geschirr von Rosenthal, feines Silberbesteck und beeindruckende Kunstwerke sorgen für eine einzigartige Atmosphäre.

Die Schiffe der O-Klasse Marina und Riviera sind eine Weiterentwicklung der beliebten Schiffe der R-Klasse. Zusätzlich zu den Qualitäten der R-Klasse bieten die für den Einsatz auf allen Weltmeeren konstruierten, mittelgroßen Schiffe der O-Klasse den Gästen weitere luxuriöse Ausstattungsmerkmale mit dunklen Hölzern, feinem Leder, italienischem Marmor, poliertem Granit und edlen Teppichböden. Frank del Rio, Gründer und Chef von Oceania Cruises, schwelgt deshalb auch bei der Beschreibung seines Flaggschiffs Marina nicht ganz unberechtigt in Superlativen: „Die Marina ist nicht nur ein Kreuzfahrtschiff, sondern ein Ort der Schönheit, der unseren Gästen einzigartigen Komfort kombiniert mit kulinarischen Erlebnissen bietet, die schwer vergleichbar sein werden. Die Marina ist wie ihr Schwesterschiff das schönste Kreuzfahrtschiff auf den Weltmeeren.“

Marina und Riviera sind zudem nicht nur schneller als die Schiffe der R-Klasse, sondern sie haben auch eine größere Reichweite, so dass sie jeden Fleck der Erde ohne zusätzlichen Tankstopp erreichen können. Die jeweils maximal 1.250 Gäste wohnen in 629 bestens ausgestatteten Kabinen und Suiten – von denen 96 Prozent private, teakholzgetäfelte Balkone haben – werden von mehr als 800 Mitarbeitern an Bord mit exzellentem Service betreut; beispielsweise in den sechs Restaurants, in denen ohne feste Tischzeiten kulinarische Highlights serviert werden, wie sie auf den sieben Weltmeeren selten zu finden sind.

„Alle Restaurants sind uneingeschränkt empfehlenswert“, bestätigt auch Daniela, die im Bereich der Kundenbewertungen auf kreuzfahrten.de von ihrer Reise mit der Marina schwärmt. „Kein Geschiebe, kein Gedränge, keine Schlacht am Buffet. Die Qualität der Speisen wird bei Oceania Cruises großgeschrieben. Zudem gibt es einen aufmerksamen, dem Gast zugewandten Service; da es ein amerikanisches Unternehmen ist, wird der Servicegedanke wirklich gelebt“.
In vielen weiteren Bewertungen von Kreuzfahrern, auch auf dem Portal von Oceania Cruises, liest man ebenfalls von guten Erfahrungen mit Oceania Cruises: „Unsere Reederei heißt Oceania Cruises, auch oder gerade weil wir inzwischen andere Reedereien getestet haben“, sagen beispielsweise Siegrid und Roland Theurer. „Oceania Cruises bedeutet für uns: geniale Schiffsgrößen, ausgefallene Schiffsrouten, geschmackvolle Kabinen, hervorragende Restaurants und last but not least ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. All das zusammen haben wir bisher noch auf keinem anderen Schiff gefunden.“

Riviera – Kreuzfahrtvergnügen auf höchstem Niveau

Tagsüber mit einem schmackhaften Cocktail am Pool liegen und sich von Zeit zu Zeit in diesem abzukühlen, ist mindestens genauso reizvoll wie ein Abstecher in eines der vier Restaurants an Bord, in denen Sie ausgewählte Spezialitäten genießen können. Zur Entspannung steht außerdem noch ein wunderschönes Spa zur Verfügung, in dem Erholung und Ruhe absolute Priorität haben.

Um Ihrem Körper etwas Gutes zu tun, können Sie aber auch an einem der zahlreichen Sportkurse teilnehmen und zum Beispiel beim Yoga oder Indoor-Cycling eine großartige Zeit erleben. Einer der schönsten Orte auf der von Oceania Cruises betriebenen Riviera ist zweifellos der sehr anspruchsvolle Golf-Putting-Green-Kurs, auf dem Sie nach Herzenslust ein paar Bälle schlagen können.

Auf der Riviera werden die bis zu 1.250 Passagiere von 800 Crewmitgliedern umsorgt, wodurch Reisen mit ihr zu einem besonders luxuriösen Erlebnis werden.

Länge: 238 Meter
Tonnage: 65.000 BRT

Nautica – charmanter Kreuzer mit vielen klassischen Elementen

In Ruhe das Schiff samt seiner eleganten, stilvollen und künstlerischen Akzente kennenlernen, anschließend auf kulinarisch hohem Niveau speisen und am Abend die atemberaubende Show genießen – so gestaltet sich ein perfekter Reisetag auf der Nautica.

Die Reederei Oceania Cruises präsentiert mit der Nautica ein Schiff, auf dem das traditionelle Kreuzfahrt-Flair auf modernes Urlaubsfeeling trifft. In puncto Design erwarten Sie eine Vielzahl von neoklassischen Stilelementen, die den Charakter der Nautica widerspiegeln. Das Bordleben bietet sowohl Ruhe und Entspannung als auch kurzweilige Unterhaltung.

Auf ihren insgesamt neun Passagierdecks bringt die Nautica, die im Jahre 2000 ihre Jungfernfahrt hatte und 2010 eine umfängliche Renovierung erfuhr, bis zu 684 Passagiere unter. Von der Entspannung im beheizten Außenpool über Verwöhnprogramme im Canyon Ranch SpaClub bis hin zu kulinarischen Höhepunkten in den vier Restaurants erleben Gäste auf der Nautica eine unvergessliche Kreuzfahrt

 

Sirena – mit Stil und Eleganz von Hafen zu Hafen

Als Schwesternschiff der eleganten Regatta, der Insignia und der Nautica vereint die Sirena, die seit 2016 nach umfassenden Umbauten sowie Renovierungen Teil von Oceania Cruises ist, alle geschätzten Ausstattungsmerkmale der Flotte in sich und beeindruckt darüber hinaus mit ganz speziellen eigenen Highlights. Mit zwei neuen Restaurants bietet die Sirena noch mehr Möglichkeiten, um die feinste Küche auf See zu erleben.

Das Spezialitätenrestaurant Tuscan Steak serviert beliebte italienische Gerichte, köstliche Steaks und frische Meeresfrüchte, die ähnlich zubereitet werden, wie in den Restaurants Toscana und Polo Grill. Der Grand Dining Room verwandelt sich mittags zum The Bistro. Hier werden klassische französische Speisen sowie regionale Spezialitäten und beliebte Mittagsgerichte serviert. Im kulinarischen Portfolio der Sirena darf selbstverständlich auch das beliebte Red Ginger nicht fehlen, das seine Gäste mit Neuinterpretationen charakteristischer asiatischer Küche verwöhnt.

 

Die Reiseziele: Boutique-Destinationen und Metropolen

Gäste von Oceania Cruises erreichen Ziele, die anderen verwehrt bleiben

Oceania Cruises hat sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht, stets ein vollendetes Reiseerlebnis zu bieten. Deshalb steuern die Schiffe der Reederei zahlreiche kleine Häfen und Inseln an, um die schönsten Orte dieser Erde zu erreichen und sie von der aktuellen Position aus mit spektakulären Landausflügen zu entdecken. Schließlich gilt es den Vorteil zu nutzen, den die kleinen und mittelgroßen Meeres-Liner der Oceania Cruises Flotte bieten: auch dort anzulegen, wo bespielsweise die riesen Schiffe von Carnival Cruise Line und Co. vorbeifahren müssen, beispielsweise an kleinen, aber feinen Boutique-Destinationen.

Nur Flussreisen und Flusskreuzfahrten wie mit einem Nilschiff sind mit Oceania Cruises nicht möglich. Ansonsten steuert Oceania Cruises all die Traumdestinationen dieser Welt an. Ob Mittelmeer, Karibik, Südsee, Pazifik, rund um Neuseeland, Australien, Südamerika oder an den Küsten Norwegens, Alaskas und Kanadas entlang – Oceania Cruises entführt die Passagiere in die schönsten Regionen der Erde. Doch auch die Transatlantik-Fahrt, Weltreisen und die Tour durch den Panamakanal sind im Programm. Oceania-Gäste erleben den easy way of life in Miami ebenso wie faszinierende Kultur und den modernen Lifestyle in Metropolen wie Venedig und Barcelona.

Wer das pralle Nachtleben und die kulturellen Highlights der Küsten-Metropolen wie Barcelona und Venedig liebt, wird mit dem breiten Angebot an Landgängen von Oceania Cruises glücklich werden. Beispielsweise werden mit „Oceania Choice“ und „Oceania Exclusive“ einzigartige Ausflugsarten angeboten. Während „Oceania Choice“ spezielle Ausflüge sind, die von den Standardprogrammen deutlich abweichen, bedeutet „Oceania Exclusive“, dass der Gast einen ganz persönlichen und auf seine Wünsche angepassten Ausflug mit einem privaten PKW oder Mini-Van und einem englischsprachigen Chauffeur erleben kann.


Nordeuropa und Grönland von Southampton

Wer wissen will, wie sich die Wikinger einst auf dem Nordmeer fühlten, der ist bei Oceania Cruises richtig. Nicht nur Grönland und Skandinavien mit den spektakulären Fjorden Norwegens, mit den Bergen und Gletschern werden angefahren, sondern auch das russische St. Petersburg oder die estnische Hauptstadt Tallinn. Auch Großbritannien mit den hohen Steilküsten Englands, dem schottischen Hochland sowie Irland und seine Hauptstadt Dublin werden vom Hafen Southampton aus erkundet.


Mittelmeer und Atlantik mit den Highlights Barcelona und Venedig

Oceania Cruises fährt zu den schönsten Zielen im Mittelmeerraum und an der Atlantikküste. An letzterer warten Bilbao und Lissabon, im westlichen Mittelmeer die Costa Blanca mit Barcelona, die Côte d‘Azur mit Nizza, Florenz und die Toskana oder die ewige Stadt Rom. Im Fahrgebiet des östlichen Mittelmeeres heißen die Ziele Venedig, Dubrovnik, Piräus, Istanbul oder Jerusalem, und auch die einzigartige Inselwelt der Ägäis wird von Oceania Cruises angesteuert.


Nordamerika mit den Highlights Miami, Kanada und Alaska

In Nordamerika ist Oceania Cruises zuhause – kein Wunder, dass es der Reederei gelingt, diesen Kontinent von seiner schönsten Seite zu zeigen. Seien es nun die traumhaften Strände von Miami und Key West, das unvergleichliche San Francisco, die malerischen Buchten von Neuengland oder die weltberühmten Metropolen der Ostküste wie New York oder Boston – an Bord eines Schiffes von Oceania Cruises haben die Passagiere in den USA einen Heimvorteil. Das gleiche gilt auch für die Destinationen in Alaska und im Grunde auch für die Ziele in Kanada, denn der American Way of Life hält sich kaum an Landesgrenzen.


Mittelamerika, Panamakanal und die Karibik

Wer würde ihn nicht durchfahren wollen, den berühmten Panamakanal? Das Meisterwerk der Ingenieurskunst verbindet den Atlantik mit dem Pazifik und verkürzt als Alternative zur Umrundung von Kap Hoorn den Seeweg zwischen beiden Ozeanen um rund 15.000 Kilometer. Die Schiffe der Oceania Cruises Flotte sind schlank genug, um in die Schleusenkammern dieses Jahrhundert-Bauwerkes zu passen und ermöglichen so die spektakuläre Durchquerung dieser legendären Wasserstraße. Von Westen kommend, meist aus der Karibik mit ihren üppig grünen Inseln und bunten Hafenstädten, geht die Fahrt vorbei an Colón Richtung Panama-Stadt. Auch Costa Ricas Hauptstadt San José und der Küstenurwald von Puntarenas sind ebenso exotische wie faszinierende Ziele in dieser Region.


Südamerika

Wer an Südamerika denkt, denkt auch an Regenwälder, gewaltige Wasserfälle und Küsten mit weißen Sandstränden ebenso wie an Wüsten und Salzseen, Vulkane und schneebedeckte Berge oder auch Städte wie Rio de Janeiro und Buenos Aires. All diese Sehnsuchtsorte und noch viele mehr sind mit Oceania Cruises zu erleben. Warum also nicht Südamerika im Rahmen einer Weltreise oder im Anschluss an eine Transatlantik-Fahrt erkunden?


Pazifik mit Australien und Neuseeland

Die Schiffe von Oceania Cruises sind wirklich auf der ganzen Welt anzutreffen, so auch in Down Under (Australien), wo das Great Barrier Reef und Sydney mit seinem berühmten Bondi Beach warten. Auch Neuseeland mit seinen aktiven Vulkanen und Geysiren, wunderschönen Fjordlandschaften, langen Sandstränden, einsamen Inselparadiesen und schneebedeckten Bergketten steht auf dem Programm von Oceania Cruises. Neben Australien und Neuseeland gehört zum Pazifik aber auch die Südsee mit ihren traumhaft schönen Inseln wie Tahiti, Bora Bora, Samoa und den Fiji-Inseln.


Afrika und Asien

Wer mitgezählt hat, der weiß, dass noch zwei Kontinente fehlen: Afrika und Asien. Rund um Afrika warten auf einer Kreuzfahrt mit Oceania Cruises eine unvergleichliche Tierwelt, endlos erscheinende Wüsten und Trockensavannen, undurchdringliches Buschland, üppige Regenwälder, hohe Bergmassive und einzigartige Traumstrände, aber auch faszinierende Städte wie Kapstadt oder Maputo in Mosambik. Asien wiederum begeistert mit Zielen wie Thailand, Kambodscha, Vietnam, Hongkong und China.


Transatlantik und Weltreise

Es gibt Schiffsreisen, die ganze Kontinente verbinden. Dazu gehört die klassische Transatlantik-Passage, auf der in einmaliger Weise dank der Weite des Atlantischen Ozeans die Entfernung zwischen Europa und Amerika deutlich wird. Wer diese Reise antritt, tut dies am besten auf einem Schiff, wie es sie bei Oceania Cruises gibt; nicht nur wegen der hervorragenden Ausstattung, sondern auch wegen der abwechslungsreichen Zwischenstopps in der Karibik und auf den Atlantischen Inseln.

Gleich alle fünf Kontinente kann eine World Odysee – eine Weltreise – mit Oceania Cruises verbinden, die zu den schönsten und sehenswertesten Orten der Welt führt. Eine Weltreise ist ein Once-in-a-Lifetime-Erlebnis, das sich jeder einmal gönnen sollte und das unvergesslich bleibt.


Kabinen und Suiten: Schöner Wohnen auf See

Ultimative Zufluchtsorte statt schlichter Unterkünfte

Oceania Cruises beschreibt trotz aller Annehmlichkeiten und Erlebnisse des Bordlebens vor allem die Kabinen und Suiten der Flotte als das Zentrum einer Kreuzfahrt und stattet diese entsprechend hochwertig aus. Erstklassiges Mobiliar und ebenso elegante wie funktionelle Ausstattungsmerkmale lassen die Kabinen und Suiten zu perfekten Orten werden, um zu entspannen und sich auszuruhen – es sind, wie Oceania Cruises es sagt, ultimative Zufluchtsorte, die Luxus weit über das hinaus verkörpern, was beispielsweise konventionelle Zimmer in einem Premium-Hotel bieten.

Das fängt mit den modernen Prestige Tranquility Betten mit hochwertiger Bettwäsche für himmlische Nächte an und hört mit der eigenen Privatveranda, die bei allen Suiten und Balkonkabinen inklusive ist, noch lange nicht auf. Mit nicht weniger als 26 Quadratmetern Fläche gehören die Verandakabinen der Marina und Riviera zudem zu den größten ihrer Art auf See. Während Annehmlichkeiten wie hochwertige Pflegeprodukte, eine Minibar, die täglich mit unbegrenzten Softdrinks und Mineralwasser neu aufgefüllt wird, belgische Markenschokolade als tägliches Betthupferl und WLAN-Internetzugang eher zu den Standards einer Premium-Kreuzfahrt zu zählen sind, ist der Rund-um-die-Uhr Butler-Service für alle Suiten sicher die Art von Extra-Luxus, die eine Fahrt mit Oceania Cruises zu etwas ganz Besonderem macht.


Die Kabinen-Kategorien der R-Klasse

Preisbewusst reisen mit Oceania Cruises in einer Innenkabine und trotzdem keine großen Abstriche machen müssen. Geräumige 14 Quadratmeter der Doppelkabine bieten genügend Fläche für einen bequemen Sitzbereich, eine Frisierkommode, eine gekühlte Minibar und viel Stauraum, der auch eine umfassendere Garderobe aufnimmt. Natürlich ist das hervorragende Prestige Transquility Bett auch in der Innenkabine Bestandteil der luxuriösen Ausstattung.

Wer auf den Blick aufs Meer nicht verzichten und trotzdem günstig reisen will, der bucht eine der Meerblick-Außenkabinen mit großem Fenster, die auf dem Decksplan mittschiffs auf Deck 6 zu finden sind. Auf 13 Quadratmetern bieten die Doppelkabinen eine Frisierkommode, eine gekühlte Minibar, einen kleinen Frühstückstisch sowie einen geräumigen Schrank.

Noch etwas komfortabler sind die 15 Quadratmeter großen Meerblick-Außenkabinen mit klassischem Bullauge, die zusätzlich einen komfortablen Sitzbereich mit Sofa bereithalten, und die Luxus-Außenkabinen, die ebenfalls 15 Quadratmeter groß sind, und mit kräftigen Farbtönen und feinen Stoffen begeistern.

Die nicht minder attraktiv ausgestatteten Balkonkabinen sind 20 Quadratmeter groß. Die Doppelkabinen verwöhnen mit maritimem Luxus, vor allem dank der komfortabel möblierten Teakholz Veranda.

Eine Kategorie höher liegen die bis zu 29 Quadratmeter großen Concierge Balkonkabinen, die den Gast bereits mit einem Großteil der Luxusausstattung der Penthouse Suiten verwöhnen. Letztgenannte können laut Aussage von Oceania Cruises in Sachen Komfort und Schönheit mit jedem Fünf-Sterne-Hotel von Weltklasse konkurrieren. Platz dafür ist reichlich vorhanden: Auf nicht weniger als 39 Quadratmetern sind ein Esstisch, ein separater Sitzbereich, eine große Badewanne plus separater Dusche sowie ein begehbarer Kleiderschrank und eine eigene Veranda arrangiert.

Doch es geht noch besser: Auf jedem Schiff der R-Klasse gibt es vier Vista Suiten, die ihren Namen wegen des grandiosen Ausblicks über den Schiffsbug tragen. Auf mehr als 70 Quadratmetern ist ausreichend Platz für ein zweites Badezimmer und auch einen zweiten Flachbildfernseher – auch wenn das etwas unnötig erscheint, bietet doch der Blick von der großen Teakholz-Veranda meist das bessere Programm. Außerdem wartet ja auch noch das bereitgestellte Notebook oder iPad darauf, mittels WLAN den Kontakt zum Internet herzustellen.

Das Non-Plus-Ultra schließlich sind die sechs besonders geräumigen und luxuriösen Owner’s Suiten, die auf mehr als 90 Quadratmetern den Begriff von Luxus auf See auf eine Weise definieren, wie es nur wenigen Schiffen weltweit gelingt. Der Butler-Service, der bei allen Suiten inklusive ist, vermittelt den Gästen von Oceania Cruises was es heißt, aller Sorgen entledigt zu sein. Kurzes Läuten genügt und schon ist Hilfe zur Stelle – ganz gleich, ob es um das Aufbügeln von Kleidungsstücken geht oder um ein exzellentes Abendmahl in der intimen Atmosphäre der Suite. Das Arrangieren eines Dinners an Land und die Reservierung von Unterhaltungsprogrammen liegt ebenso in den bewährten Händen des Butlers wie die bevorzugte Reservierung von Landausflügen oder das Ein- und Auspacken des Gepäcks.

Die Kabinen-Kategorien der O-Klasse

Die Innenkabinen der Marina und Riviera sind mit 16 Quadratmetern gut zwei Quadratmeter größer als die Innenkabinen der R-Klasse und bieten natürlich den gleichen großen Komfort bei der Ausstattung. Die nächst höhere Kategorie auf der O-Klasse sind die 22 Quadratmeter großen Luxus-Außenkabinen, die dank der deckenhohen Panoramafenster noch deutlich größer wirken. Ausgestattet sind die Luxus-Außenkabinen mit einem großzügigen Sitzbereich, einer Frisierkommode, einem Frühstückstisch, einer Minibar und einem mit Marmor und Granit getäfelten Badezimmer, das Platz sowohl für eine Badewanne als auch eine Dusche bietet.

Mit den 26 Quadratmeter großen Balkonkabinen und Concierge-Balkonkabinen auf der Marina und Riviera beginnen die begehrten Kategorien, die eine private, mit Teak gedeckte Veranda bieten. Exklusiven Zutritt zur privaten Concierge Lounge mit persönlichem Concierge, Zeitschriften, Tageszeitungen, kostenfreien Getränken und Snacks erhalten allerdings nur die Gäste der Concierge-Balkonkabinen.

Mit den jeweils zwölf Oceania Suiten, die vom berühmten New Yorker Designer Dakota Jackson konzipiert wurden, erreicht man das Level, auf dem der 24-Stunden Butler-Service inklusive ist. Die perfekt oben in der Mitte des Schiffes gelegenen Oceania Suiten sind 92 Quadratmeter groß. Es gibt neben einem Wohnzimmer und einem Esszimmer sogar ein Medienzimmer und natürlich einen begehbaren Schrank. Auch die Privatveranda, der Spa-Bereich mit Whirlpool und ein zweites Badezimmer gehören zu den Annehmlichkeiten dieser Kategorie, ebenso wie der exklusive Zugang zur privaten Executive Lounge.

Nicht einmal halb so groß wie die Oceania Suiten sind mit ihren 39 Quadratmetern die Penthouse Suiten – doch beim Komfort müssen keine Abstriche gemacht werden. Auch hier kann man privat speisen und im luxuriösen Badezimmer ein entspannendes Bad genießen.

Die Vista Suiten der O-Klasse bieten wie die der R-Klasse einen grandiosen Blick über den Bug des Schiffes hinweg. Auf der O-Klasse überzeugen die 111 bis 139 Quadratmeter großen Vista Suiten zudem durch das ambitionierte Innendesign von Dakota Jackson und einen privaten Fitnessraum. Zudem sind die Owner´s Suiten besonders edel mit der Ralph Lauren Home Kollektion ausgestattet. Noch bemerkenswerter ist jedoch vielleicht, dass jede der Owner's Suiten so breit wie das gesamte Schiff ist. Ein eindrucksvoller Eingangsbereich, ein großes Wohnzimmer, ein Musikzimmer mit Klavier, Spa-Bereiche mit Whirlpool jeweils innen und im Freien, ein zweites Badezimmer für Gäste und zwei begehbare Kleiderschränke teilen sich die mehr als 185 Quadratmeter Platz der Owner's Suite.

Essen und Trinken: Drei-Sterne-Niveau auf dem Meer

In Sachen Kulinarik ist Oceania Cruises nahezu konkurrenzlos

Für nicht wenige Kenner von Luxuskreuzfahrten gilt die Küche von Oceania Cruises als eine der besten auf den sieben Weltmeeren, was nicht zuletzt an Chefkoch Jacques Pépin und seinen unbestechlichen Ansprüchen liegen dürfte. Man kann getrost von einem Drei-Sterne-Niveau sprechen. Anders jedoch als bei den Gourmet-Tempeln an Land haben die Gäste von Oceania Cruises in den Restaurants freie Platzwahl – ohne Reservierung! Und anders als bei den meisten Reedereien zahlen Sie für keines der Bordrestaurants einen Aufpreis! Gäste von Oceania Cruises können, wann immer, wo immer und mit wem immer sie wollen, hervorragend an Bord speisen, auch dafür steht Jacques Pépin: „Für mich sind das Essen und das Teilen untrennbar. Eine Mahlzeit ist keine Mahlzeit, wenn sie nicht mit der Familie oder Freunden geteilt wird.“

Kontinentale Küche gibt es im eleganten Grand Dining Room; Steaks, Koteletts und Meeresfrüchte im Polo Grill. Italienische Gourmet-Küche serviert das Toscana, traditionelle französische Landhausküche das Jacques auf der Marina und Riviera. Faszinierende Aromen aus Asien offeriert das Red Ginger, ebenfalls auf der Marina und Riviera. Leckeres Frühstück, Mittag- und Abendessen unter freiem Himmel serviert das Servicepersonal im Terrace Café. Direkt am Pool zu dinieren, inklusive Gourmet-Burger und von Hand zubereiteten Milchshakes, ermöglicht der Waves Grill, und Kombinationen aus Wein und Gourmet-Menü zu genießen das La Reserve von Wine Spectator auf der Marina und Riviera. Und wer auf diesen beiden Schiffen als Gastgeber ein privates Abendessen ausrichten will, um zum Beispiel eine Hochzeit zu feiern, der kann das im Privée tun.

Zudem gibt es die Baristas Kaffee- und Süßigkeiten-Konfektbar, jeweils einen wohlsortierten Weinkeller, Nachmittagstee im klassisch-englischen Stil und eine typische Pizzeria. Auch wem es nach Eiscreme und dem Ambiente einer typischen Eisdiele gelüstet, wird mit Oceania Cruises glücklich. Und wer eine spezielle Diät halten muss, stößt bei den Köchen der Reederei auf offene Ohren.

Das Sportangebot: klein, aber fein

Klassische Kreuzfahrt-Erlebnisse auf dem Pool & Sports Deck

Im Zentrum der Sport-Angebote auf den Schiffen der Oceania-Flotte steht immer der große, beheizte Pool. Und auch diverse Whirlpools laden zu einem entspannenden Bad ein. Wer sich nach dem Pool-Vergnügen von Sonne und Seeluft trocknen lassen will, findet viele komfortable Liegestühle vor, in denen es sich sehr gut relaxen lässt – am besten mit dem Lieblings-Cocktail in der Hand. Die Sport-Decks auf den obersten Decks bieten nicht nur eine fantastische Aussicht, sondern auch beste Voraussetzungen, eine Partie Shuffleboard – den Kreuzfahrt-Klassiker schlechthin – zu spielen oder auf der Driving-Range und dem 18-Loch-Minigolfplatz am Handicap zu arbeiten. Und selbstverständlich gibt es auch einen Jogging-Parcours.

Wellness: Entspannen im Canyon Ranch SpaClub

Zur Förderung von Wohlbefinden und spirituellem Bewusstsein

Kenner bezeichnen sie als Jungbrunnen für Körper und Geist: die Canyon Ranch Gesundheits-Resorts in Tucson, Arizona (USA) und Lenox, Massachusetts (USA). Die dort entwickelten Therapien zur Förderung von Wohlbefinden und spirituellem Bewusstsein können auch die Gäste von Oceania Cruises erleben, denn jedes Schiff der Flotte hat einen eigenen Canyon Ranch SpaClub, der den Passagieren Fitnessangebote und Heilmethoden vermittelt, die – wie es Oceania Cruises selbst sagt – dazu geeignet sind, das Leben zu bereichern. Beispielsweise mit der wohltuenden Canyon Ranch-Massage, aber auch mit einer umfassenden Ernährungs- und Lifestyle-Beratung sowie anschaulichen Wellness-Präsentationen.

Ergänzend zu diesen Programmen gibt es im Grand Dining Room und im Terrace Café die bewährte und ebenso wohlschmeckende wie gesunde Canyon Ranch-Küche.

Ein State-of-the-Art Fitness-Center, eine Kenesis Trainingswand sowie Kurse für Pilates, Yoga, Indoor-Cycling, Aerobic, Einzel- und Gruppen-Fitness und persönliche Trainings mit Coach ergänzen das breite Angebot auf den Oceania Cruises Schiffen.

Auf einigen Schiffen sorgen zudem private SPA-Terrassen mit Thalassotherapie-Pool- oder Whirlpool-Wannen, eine Sauna, ein Dampfbad, ein Ruheraum und beheizte Keramikliegen sowie ein Schönheitssalon für ein nachhaltiges Wohlgefühl.


Unterhaltungsangebot: Buntes Bordleben

Kreuzfahrer erleben mit Oceania Cruises die schönen Dinge des Lebens

Ganz gleich, ob die Gäste von Oceania Cruises im „Bon Appétit Culinary Center“ bei interaktiven Kochkursen ihre kulinarischen Künste perfektionieren, ihr Glück im mondänen, an Monte Carlo erinnernden Casino suchen, bei einem Klavierkonzert einfach nur zur Musik von Johann Sebastian Bach ihren Träumen folgen oder selbst das Tanzbein schwingen – Kreuzfahrten mit den Schiffen der Oceania Cruises Flotte sind keinen einzigen Augenblick langweilig. Dafür sorgen auch die nach englischem Stil eingerichteten Bibliotheken und die erstklassigen Vorträge von renommierten Gastdozenten – beispielsweise Historiker, Naturwissenschaftler oder ehemaliger Botschafter –, die ihr Insider-Wissen gerne mit den Gästen von Oceania Cruises teilen. Wer auf eigene Faust recherchieren will, was man im nächsten Anlaufhafen nicht verpassen sollte, der hat dazu im Internet-Center Oceania@Sea Gelegenheit.

Ein besonderes Highlight ist das Artist-Loft, in dem angehende Künstler unter fachkundiger Anleitung Skizzen anfertigen oder sich im Erstellen von Collagen üben können. Da die ständig wechselnden Kurse so konzipiert sind, dass sowohl für den erfahrenen Profi als auch den ambitionierten Anfänger etwas dabei ist, hat jeder an Bord eines Kreuzfahrtschiffes von Oceania Cruises die Möglichkeit, seine zahlreichen Reiseeindrücke künstlerisch zu verarbeiten.

Und weil ein gepflegter Einkaufsbummel ebenfalls zur Unterhaltung beiträgt – und zwar nicht nur während eines Landganges sondern auch auf hoher See – ist das Angebot der drei stilvollen Boutiquen an Bord erstaunlich umfassend. Von exklusiven Accessoires über ein großes Sortiment an Duty-Free Artikeln, betörendem Schmuck und hochwertiger Designer-Kleidung bis zu einer großen Auswahl an Oceania Cruises Artikeln reichen die Angebote der feinen Bordläden.


Specials und Service: Tipps für die Kreuzfahrt mit Oceania Cruises

Kinder an Bord …

… sind selbstverständlich willkommen. Sobald sie das erste Lebensjahr vollendet haben, dürfen sie bei Oceania Cruises mit auf große Kreuzfahrt gehen. Allerdings ist zu bedenken, dass sich der Stil des Bordlebens auf einem Schiff der Oceania Cruises Flotte und somit auch die Einrichtungen an Erwachsene richten und sich daher vor allem jüngere Kinder etwas fehl am Platz fühlen könnten. Auch weil es für sie an Bord keine Betreuung, Unterhaltungsangebote oder sonstige Dienstleistungen gibt.

Medizinische Versorgung und Barrierefreiheit

Selbstverständlich ist auf jedem Schiff der Flotte von Oceania Cruises eine ausgezeichnete medizinische Versorgung gegeben, die vom Schiffsarzt und dem geschulten medizinischen Personal gewährleistet wird. Da die Nutzung des Bordhospitals kostenpflichtig ist und die Leistungen des Schiffsarztes kein Bestandteil des Reisevertrages sind, wird der Abschluss einer Reisekranken- & Reiseunfallversicherung dringend empfohlen.

Gäste, die im Vorfeld einer Kreuzfahrt bereits wissen, dass sie während ihrer Reise medizinische Betreuung benötigen, müssen dies bereits bei der Buchung bekannt geben. Das betrifft auch schwangere Frauen, die bis zum 6. Schwangerschaftsmonat mit ihrem ungeborenen Baby mitreisen dürfen.

Für Rollstuhlfahrer herrscht an Bord weitestgehend Barrierefreiheit, wenn ihr Rollstuhl eine maximale Breite von 22,5 Zoll hat. Allerdings sind einige Anlaufhäfen nicht für mobilitätseingeschränkte Gäste geeignet, beispielsweise wenn die Ausschiffung durch Tendern erfolgt.

Wer permanent Medikamente benötigt, wird gebeten, die dafür gegebenenfalls erforderlichen Papiere für die jeweiligen Zollbehörden vor Abreise zu besorgen und auf der Kreuzfahrt mitzuführen.

Bordguthaben

Da Oceania Cruises eine US-amerikanische Reederei ist, ist die Bordwährung entsprechend der US Dollar. Wie auf fast allen Kreuzfahrtschiffen ist jedoch auch auf der Flotte von Oceania Cruises der bargeldlose Zahlungsverkehr üblich. Das bedeutet, dass alle Ausgaben – seien sie nun für Einkäufe, Landausflüge oder Zusatzleistungen – über die OceaniaWorldCard direkt von dem Bordguthaben abgebucht werden.

Um dieses zu aktivieren, kann an der Rezeption ein Abzug der persönlichen Kreditkarte hinterlegt werden, akzeptiert werden Karten von American Express, Mastercard und Visa.

Aber auch, wer die Rechnungen an Bord lieber bar oder mittels Reiseschecks begleichen will, hat dazu die Möglichkeit, er kann dafür einfach an der Rezeption Bargeld beziehungsweise Reiseschecks hinterlegen. Zudem sind ebenfalls Bargeldauszahlungen, verbunden mit einer Gebühr von 5 Prozent, an der Rezeption möglich. Allerdings beträgt das maximale Tageslimit pro Kreditkarte 500 US Dollar.

Getränkepakete

Zwar sind an Bord der Oceania-Flotte alle Softdrinks unlimitiert inkludiert, doch alkoholische Getränke müssen extra bezahlt werden. Um die Kosten überschaubar zu halten, bietet Oceania Cruises zwei unterschiedliche Getränkepakete für alkoholische Getränke an. Das Getränkepaket „A“ (House Select) enthält Hauswein und Bier zum Mittagessen und Abendessen (in allen Restaurants) sowie Weine pro Glas und Bier im Roomservice (Mittag-und Abendessen). Davon ausgenommen ist jedoch die Minibar in der Kabine beziehungsweise Suite.

Das Getränkepaket „B“ enthält zudem alle Bargetränke auf den Barlisten außer Remy Martin Louis XIII. Dieses Paket kann auch an Bord jederzeit für die restliche Dauer der Kreuzfahrt dazu gebucht werden, allerdings ist eine Rückstufung vom Paket „B“ auf das Paket „A“ während der Kreuzfahrt nicht möglich.

Dress Code: Es darf gerne etwas Elegantes sein

Oceania Cruises gehört zu den wenigen Reedereien, deren Passagiere immer noch Wert auf ein gepflegtes Äußeres legen. Das bedeutet nicht, dass unbedingt das lange Abendkleid beziehungsweise ein Smoking mit ins Gepäck gehört. Doch die Kleidung an Bord sollte lässig elegant sein – ganz so, wie man es in einem amerikanischen Country Club oder einem gehobenem Resort-Hotel erwarten würde. Es versteht sich daher von selbst, dass zu den Mahlzeiten lange Hosen getragen werden, denn Shorts, Blue-Jeans, T-Shirts, Turnschuhe, Sandalen oder Badekleidung sind in den Restaurants nicht erlaubt. Für die Landausflüge allerdings gilt: Die Kleidung sollte komfortabel sein. Wichtig sind vor allem bequeme Schuhe. Zudem kann es bei einigen Reisezielen gesonderte Kleidungsvorschriften geben, um den lokalen Gepflogenheiten zu entsprechen; das Destination Service Desk liefert dazu rechtzeitig die erforderlichen Informationen.

Regelung für Raucher: strenge US-amerikanische Vorschriften

Wer mit Oceania Cruises auf Kreuzfahrt geht, sollte sich darüber im Klaren sein, dass er mit einem US-amerikanischen Anbieter unterwegs ist und die Regelungen für Raucher entsprechend streng sind. Zwar gibt es auf Deck 9 in der vorderen Ecke am Pooldeck Steuerbord sowie auf Deck 10 im Horizons in der Ecke auf der Backbord-Seite Raucherzonen, die nicht weit entfernt von Restaurants und Bars sind, doch ansonsten ist das Rauchen strengstens verboten, auch in allen Kabinen und Suiten, auf Balkonen und Verandas.

Da das Rauchen in der Suite oder Kabine oder auf Balkonen ein erhebliches und unkalkulierbares Feuerrisiko und damit eine Gefährdung der anderen Gäste und Mitarbeiter an Bord darstellt, werden Gäste, die sich an diese strikten Vorschriften nicht halten, im nächsten Anlaufhafen ausgeschifft. Zudem müssen Sie für alle dadurch entstehenden Kosten aufkommen.

Moderne Kommunikation: Telefon, Internet und WLAN an Bord

Wer auch auf seiner Kreuzfahrt mit Oceania Cruises jederzeit in Verbindung mit seiner Familie, Freunden oder Geschäftspartnern bleiben möchte, hat dazu alle Möglichkeiten. Beispielsweise dank des in den Kabinen und in vielen weiteren Bereichen des Schiffes zur Verfügung stehendes WLAN‘s und des Kabinentelefons. Auch das persönliche Mobiltelefon funktioniert uneingeschränkt.

SeaMobile, der Vertragspartner von Oceania Cruises, ermöglicht auch auf hoher See die Telefon- und Datenübertragung für alle GSM-Handys und GPRS-Geräte. Gäste auf den Schiffen der Oceania Cruises Flotte können sowohl angerufen werden als auch selbst anrufen und selbstverständlich SMS oder MMS senden und empfangen sowie das Internet nutzen. Die dadurch entstehenden Kosten werden über den privaten Telefonanbieter mit den internationalen Maritimen Roaming Gebühren abgerechnet.

Trinkgelder

Oceania Cruises empfiehlt als Anerkennung für den erstklassigen Service an Bord für alle Kreuzfahrten ein Trinkgeld in Höhe von 16 US Dollar pro Passagier und Reisetag, beziehungsweise in Höhe von 22 US Dollar für Gäste der Penthouse, Oceania, Vista und Owner’s Suiten. Damit das Trinkgeld allen Service-Kräften zugutekommt, wird es auf die Kabinen-Stewards und Restaurantmitarbeiter aufgeteilt. Zudem wird automatisch ein Bedienungszuschlag in Höhe von 18 Prozent auf alle an Bord gekauften Getränke, SPA-Dienstleistungen und andere Dienstleistungen hinzugerechnet.

Welche Sprachen werden an Bord gesprochen?
Die angebotenen Bordsprachen sind je nach Reederei unterschiedlich. Neben den deutschen Reedereien AIDA, TUI Cruises und PHOENIX bieten auch Reedereien wie Costa und MSC deutschsprachige Ansprechpartner und Landausflüge. Die angebotenen Bordsprachen werden in der Regel in der Reiseausschreibung genannt. Außerdem besteht die Möglichkeit, nach einer gewünschten Bordsprache zu filtern.
Reisen Sie alleine? Mit der gesamten Familie? Bevorzugen Sie eher das große Abenteuer in der Natur oder möchten Sie so richtig gut unterhalten werden? Für jeden Topf gibt es den passenden Deckel – und genauso ist das auch mit den Kreuzfahrten: Die verschiedenen Reedereien zeigen neben einem unterschiedlichen Angebot an Routen auch ganz individuelle Ausrichtungen.
 
Sind Sie als Single unterwegs, wird Ihnen eine Einzelkabine wichtig sein. Nur wenige Reedereien bieten reine Einzelkabinen an, meist wird auf die alleine genutzte Doppelkabine ein Einzelkabinenaufschlag berechnet. Fündig werden Sie bei Norwegian Cruse Line, die Reederei bietet extra Singlekabinen an.  Angebote ohne Aufschlag finden Sie eventuell auch bei Hapag Lloyd Kreuzfahrten oder bei Royal Caribbean.
 
Ob Baby, Kleinkind oder Teen – auf einer Reise mit Kindern gelten andere Anforderungen als bei einer Tour alleine oder zu zweit. So möchten die Kleinen beschäftigt werden. Planen Sie einen Familienkreuzfahrt, sollten Sie darauf achten, dass es ein Unterhaltungsangebot für Kinder gibt. Als sehr kinderfreundlich gelten beispielsweise AIDA Cruises oder Costa Kreuzfahrten. Doch auch viele andere Reedereien haben sich ganz auf die kleinsten Gäste spezialisiert, hier lohnt sich eine individuelle Beratung durch kreuzfahrten.de
 
Und was das Unterhaltungsangebot und die Landausflüge betrifft, sind Kreuzfahrten so unterschiedlich, wie eine Reise nur sein kann. Verzichten Sie gerne auf ein 24-stündiges Entertainment, werden Sie sich sicher für ein anderes Schiff entscheiden, als derjenige, der eine Auswahl an großartigen Shows erwartet, möglichst mehrere am Tag. Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach dem passenden Schiff!